Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Unsere Geschichte

Die 1. Vorsitzenden unseres Vereins:

Meta Poppe  1951 bis 1954 Hanstedt
Meta Schröder

1954 bis 1969

Rhade
Grete Blanken 1969 bis 1975 Rhade
Margarete Gieschen 1975 bis 1999 Glinstedt
Marlene Geestmann 1999 bis 2014 Glinstedt
Ilse Halupzok 2014 bis 2020 Rhade
Birgit Arndt & Team 2020 Rhade

 

Am 30. Juni 1950 kamen zehn Frauen nach einer Fahrt vom LandFrauenverein Zeven in der Gaststätte Hastedt in Rhade zusammen, um die Gründung eines LandFrauenverein Rhade zu diskutieren. Die Idee ließ sie nicht mehr los.

 

Am 23. Februar 1951 kamen sie erstmals offiziell zusammen. Die Bäuerinnen und Hausfrauen aus der Börde Rhade diskutierten über Rechte, Pflichten und Aufgaben eines LandFrauenverein Rhade. Schnell wurden sie sich einig. Schon am 13.April 1951 wurde auf der ersten Mitgliederversammlung ein Vorstand gewählt. Meta Poppe aus Hanstedt wurde zur 1. Vorsitzende gewählt, Meta Schröder aus Rhade ihre Stellvertreterin.

 

So haben engagierte Frauen mit offenem Herzen, viel Mut und Weitblick es verstanden, die Geschicke des LandFrauenverein Rhade in die Hand zu nehmen. Sie legten den Grundstock für die erfolgreiche Arbeit im LandFrauenverein Rhade. Hierfür gebührt Ihnen Dank und Anerkennung.

 

Der Erfolg zeigte sich auch an den stets steigenden Mitgliederzahlen. Hatten an der ersten Mitgliederversammlung noch 30 Frauen teilgenommen, waren es in den nächsten Jahren mehr als 250 Mitglieder. Selbst die Gemeindereform 1974 konnte den Verein nicht auseinanderbringen. Bemerkenswert, obwohl die Mitglieder des Vereins plötzlich zu drei unterschiedlichen Gemeinden gehörten, jede mit einem eigenen LandFrauenverein.

 

Vorstand und Mitgliedern waren immer klar, dass für eine erfolgreiche Zukunft des Vereins die speziellen Anliegen der Mitglieder, vorwiegend auch der jungen Frauen, berücksichtigt werden müssen. Nur so war es möglich, sich wohl und geborgen fühlen, mitgestalten und mitarbeiten zu können, zum Wohle des Vereins.

 

Denn nur durch ein Miteinander aller Generationen kann Zukunft gestaltet werden! Die LandFrauen vertreten alle Frauen auf dem Lande. Sie sind eine der bestens organisierten Frauenbewegungen in Deutschland und aus der Arbeit für Weiterbildung nicht wegzudenken. Sie bringen den guten Geist in die ländlichen Familien. Nur dann, wenn wir zurückblicken, erkenn wir unseren Standort. Gleichzeitig wird uns die Verantwortung für die Gegenwart und die Zukunft deutlich.

 

Wir LandFrauen arbeiten nicht nur in Familie und Beruf, sondern gestalten auch die Zukunft des ländlichen Raums.

 

Margarete Gieschen

Ehrenvorsitzende des LandFrauenverein Rhade, zum 50-Jährigen Jubiläum 2001